Navacopah e.V. ist ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in Deutschland, der ein Kinder- und Jugendvillage auf der Insel Palawan (Philippinen) aufbaut und unterstützt und Kinder und Jugendliche in ein selbstbestimmtes Leben hinein begleitet.

 

Navacopah setzt sich für benachteiligte Kinder ein und möchte ihnen die Chance auf eine positive, kindgerechte Entwicklung geben, in der sie persönlich wachsen können.

In unserer zunehmend globalen Gesellschaft sollen Menschen ermutigt werden, wertschätzend miteinander umzugehen und sich füreinander einzusetzen. 

... nach dem hebräischen Wort „nava“: schön & wertvoll.

... vom indianischen Stamm der Cocopah: Menschen die am Fluss leben. 

Everyone can see the dirt in someone, be the one who finds the gold.

Mit unseren Projekten schaffen wir für gesellschaftlich benachteiligte, junge Menschen einen Zugang zu Bildung, Gemeinschaft und Kultur. Einzelne sollen in ihrer persönlichen Entwicklung gestärkt und unterstützt werden. Dabei ist uns wichtig, dass ein wertschätzender Umgang miteinander gelebt wird und unsere Arbeit davon geprägt ist.

 

Jedes Kind ist "schön" und wertvoll erschaffen. Gerade Kinder, die wenig Wertschätzung erfahren, sollen die Chance bekommen, ihre Besonderheiten und ihre Talente zu entdecken. Navacopah bedeutet für uns, ihnen einen Ort zu schaffen, an dem sie sich angenommen und wertgeschätzt fühlen. Viele der Kinder und Jugendlichen unserer Projekte kommen aus unterschiedlichen Stämmen, doch gemeinsam haben sie ihren Lebensmittelpunkt noch oft natürlicherweise am Fluss und sie verbindet ein (landestypischer) sehr ehrfürchtiger Glaube an Gott und die Schöpfung, der ihnen Halt im Leben gibt. Auch ihre Sprache bedeutet "Am Fluss lebend".

Das philippinische Team vor Ort ist für die Kinder da und möchte sie annehmen wie sie sind mit der Grundhaltung einer bedingungslosen Liebe, die aus ihrem Glauben an Gott und Jesus Christus kommt. Daraus schöpfen sie die Kraft für eine Arbeit, die lebendig, offen für Träume, Visionen und neue Lösungsansätze ist.

Unsere Vision? Das Projekt vor Ort komplett nachhaltig und selbsttragend zu machen durch eine Farm, die die das Projekt versorgt und die gesamte Arbeit dort finanziert. Sodass mit dem Navacopah Port ein permanenter Ort entsteht, an dem Kinder verlässlich ihre gesamte Entwicklung lang begleitet und gefördert werden können und es einen Ort gibt, an dem sie immer jemanden haben, der für sie da ist und zu dem sie gehen können.

Ein großes Ziel – auch echt nicht einfach – aber, wenn wir Schritt für Schritt gehen, dann ist es gut zu wissen, wo man hingehen will.  

WAS IST ANDERS BEI NAVACOPAH?

Bei uns gehen 100 % der Spenden und Patenschaftsgelder direkt an das Projekt vor Ort. Keine Umwege, keine Verwaltungs-, Werbe- oder sonstige Kosten werden davon bezahlt. Wir tragen diese Kosten als Verein mit unseren Mitgliedern selbst, sodass Deine Unterstützung komplett und mit jedem Cent ankommt!

Mitglied werden