Küste

Durch Bildung gibt es Hoffnung auf eine selbstbestimmte Zukunft.

 

Geschichten unserer Studierenden...

Jonah ist die erste Studierende, die durch eine Studienpatenschaft bei uns ihr Studium erfolgreich abgeschlossen hat. Sie hatte ein sehr hartes Studium -Finanzwesen und Buchhaltung- an einer renommierten Universität in Manila. Da ihre Familie auf Palawan lebt, musste sie mit 16 Jahren allein in die Mega-Metropole Manila gehen und hat sich dort regelrecht durch das Studium gekämpft. Nun hat sie einen Abschluss und viele Stellenangebote von Firmen, in denen sie einen sicheren Job bekommt.

Wir freuen uns, dass auch John Roel nun schon seit über einem Jahr durch seine zwei Paten unterstützt wird. Er kommt aus Bahile und ist Sohn einer extrem armen Fischerfamilie. Durch die Unterstützung geht er Moment nach Puerto Princesa aufs College und studiert Kriminologie, um Polizist werden zu können. Er ist der erste in der Familie, der studieren kann und hofft, dass er seine Familie damit aus der Armut herausholen kann. 

Rashid ist im 2. Jahr seines Elektroingenieur Studiums. Oft ist es nicht einfach für ihn, denn im Moment läuft alles nur über Online-Kurse. Er lebt in einer abgeschiedenen Dschungelregion und hilft seiner Familie bei der Arbeit. Die schlechte Internetverbindung und viele Stromausfälle machen es sehr schwer, während besonders die mathematischen Fächer eine echte Herausforderung sind. Sein Vater ist Farmer und seine Mutter hat gerade einmal die 2. Klasse abgeschlossen -so sieht die Situation vieler aus und sie haben oft niemanden, den sie um Hilfe bitten können. 

Kathleen hat einen großen Traum: SIe möchte unbedingt Ärztin werden. Der Weg dorthin auf den Philippinen ist lang. Fast ist sie mit dem 3-jährigen Vorstudium nun fertig. Erst dann darf sie sich auf das 5-jährige Medizinstudium bewerben. Die Studienkosten und allein die Studiengebühren mit 1200 Euro im Semester sind extrem hoch -viel höher als in Deutschland, wo wir sehr niedrige Studiengebühren und Möglichkeiten wie BaföG haben. Aber nicht nur das, auch das Wohnen in Manila, weit weg von der Familie und der extreme Lerndruck sind enorme Herausforderungen. Kathleen ist der fokussierteste Mensch, den wir kennengelernt haben. Sie stellt sich nachts 3 Uhr den Wecker, um mit dem Lernen vor der Uni anzufangen. Durch zwei Studienpatenschaften, die Kathleen dabei so besonders viel unterstützen, kann sie weiter machen und ihrem Traum näher kommen. Danach möchte sie endlich ihre Familie unterstützen und Menschen in ihrem Land helfen durch ihren Beruf. 

...so ist jede Geschichte anders und doch ist überall so viel Hoffnung zu sehen und Perspektive.

Perspektive auf ein Leben aus der Armut heraus und eine Möglichkeit, seinen eigenen Kindern selbst eine Zukunft zu bieten. Es lohnt sich, diese Träume zu unterstützen, denn man schenkt mit Bildung und etwas, was den Jugendlichen und jungen Menschen nie wieder weggenommen werden kann.

navacopah logo
Adresse

Navacopah e.V.

Seebener Straße 192

06114 Halle (Saale)

Kontakt

Vorsitzende: Tabea Sultan

Website: www.navacopah.de

E-Mail: post@navacopah.de

Spenden

Kontodaten: KD-Bank

DE90 3506 0190 1900 0560 16  

BIC: GENODED1DKD